Projektart Natur

Plant for the Planet

Es arbeiten nun 180 Männer und Frauen an der Wiederaufforstung in Mexico. Ihre Aufgaben sind vielfältig: In der Baumschule wählen sie das beste Saatgut, aus dem sie die Setzlinge ziehen. Diese kleinen Bäume müssen kräftig gegossen werden, damit sie gut wachsen. Dann kommen sie auf die Pflanzfläche. Hier ist eine künstliche Bewässerung nicht mehr notwendig, weil die Arbeiter während der Regenzeit pflanzen.

Die Bäume werden dabei schon im idealen Abstand eingepflanzt. Ein späteres Ausdünnen ist so nicht mehr notwendig. 94 Prozent der Bäume wachsen gut an. Die restlichen Bäume werden durch neue Setzlinge ersetzt. Damit die Bäume gut anwachsen, braucht es intensive Pflege: Alle zwei Wochen rücken die Arbeiter mit Macheten an und schlagen das Unkraut weg, damit jeder Baum genügend Licht bekommt. Diese Bäume werden nun jahrzehntelang CO2 aus der Luft filtern.
Aber sie bieten auch Tieren Unterschlupf: Affen schwingen sich durch die Baumkronen, exotische Vögel lassen sich bewundern und in einer kleinen Lagune zwischen den jungen Baumreihen lebt sogar ein Alligator. Die wichtigsten Tiere für die Bäume sind aber die Bienen.